Insgesamt 23 Angehörige der Feuerwehr, davon auch sechs aus dem Löschbezirk Oberbexbach, absolvierten in der Zeit vom 13. bis 18. April die Ausbildung zum Sprechfunker innerhalb der Stadt.

Über 468 Lehrgangsstunden erbrachten die Teilnehmer in Summe. In einer Abschlussprüfung galt es aus den Bereichen Technik, Rechtlichen Grundlagen, Kartenkunde und Sprechfunkbetrieb mit praktischen Übungen sich in den vermittelten Lerninhalten zu beweisen. Besonders bei den praktischen Übungen wurden von den Ausbildern unter realitätsnahen Bedingungen Stresssituationen aufgebaut, unter denen die gestellten Aufgaben abzuarbeiten waren. Unterstützung fanden die Kameraden der Feuerwehr dabei vom Fernmeldezug bei den Abschlussübungen. Der Lehrgang setzte sich aus Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Feuerwehrangehörigen aus dem Stadtgebiet, der Stadt Homburg, St. Ingbert sowie Neunkirchen zusammen.

Sprechfunker 180415

An diesem Wochenende (27. und 28.03.2015) wurde im Löschbezirk Oberbexbach vom Landesfeuerwehrverband und der Unfallkasse des Saarlandes eine Motorsägen-Ausbildung am Baumbiegesimulator durchgeführt. Die Kameradinnen und Kameraden erlernten den Umgang mit Motorkettensägen im Rettungs- und Bergeeinsatz. Nach einer theoretischen Unterweisung mit anschließender schriftlicher Prüfung am Freitag wurde am Samstag die praktische Ausbildung durchgeführt. Die Teilnehmer übten den Umgang mit der Kettensäge, verschiedene Schnitttechniken und das Verhalten beim Durchtrennen von Stämmen, die unter Spannung stehen. Hierzu wurde am Baumbiegesimulator geübt, bei dem verschiedene Spannungsverhältnisse demonstriert werden können. Die Teilnehmer sind jetzt dazu berechtigt in einer Gefahrensituation die Kettensäge einzusetzen.

Am 05. und 06.12.2014 fand bei der Feuerwehr Homburg eine Ausbildung des Landesfeuerwehrverbandes Saarland und der Unfallkasse des Saarlandes zum Umgang mit Motorkettensägen statt. Neben vielen Teilnehmern aus der Feuerwehr der Stadt Bexbach nahmen an dem Lehrgang auch vier Kameraden aus dem Löschbezirk Oberbexbach teil. Am Freitagabend (05.12.2014) begann der Lehrgang mit der theoretischen Unterweisung mit anschließender schriftlicher Prüfung. Am Samstagmorgen (06.12.2014) ging es dann in den Wald zum praktischen Teil der Ausbildung. Die Teilnehmer übten den Umgang mit der Kettensäge, verschiedene Schnitttechniken und das Verhalten beim Durchtrennen von Stämmen, die unter Spannung stehen. Hierzu wurde am Baumbiegesimulator geübt, bei dem verschiedene Spannungsverhältnisse demonstriert werden können. Die Teilnehmer sind jetzt dazu berechtigt in einer Gefahrensituation die Kettensäge einzusetzen.

Am gestrigen Nikolaus-Tag wollten der heilige Nikolaus und Knecht Ruprecht auch die Kinder des „Viertels“ besuchen. Allerdings konnten die beiden mit ihrem Schlitten ohne Schnee nicht weiterfahren. Deshalb riefen sie uns zur Hilfe und wir brachten ihn das restliche Stück zu den vielen wartenden Kindern, die dann doch noch alle ihr Geschenk vom heiligen Nikolaus überreicht bekommen konnten.

20141206 173500 - Kopie

Am gestrigen Martinstag veranstaltete die kath. Pfarrgemeinde Oberbexbach ihren traditionellen Martinsumzug und das Martinsfeuer. Dabei sperrte die Feuerwehr Oberbexbach die Straßen im Verlauf des Umzuges ab und die Jugendfeuerwehr beteiligte sich ebenfalls beim Absperren des Martinsfeuers. Hier konnten die Besucher dann miterleben, wie der heilige Martin hoch zu Ross seinen Mantel mit dem Bettler teilte.