Nachdem im vergangenen Jahr bereits zwei Gruppen das bronzene Feuerwehrleistungsabzeichen erfolgreich ablegen konnten, konnten in diesem Jahr am 24.09.2016 erneut für besondere Ausbildungsleistungen im Brandschutz und der Technische Hilfe 10 Feuerwehr-Kameradinnen und –Kameraden aus der Stadt Bexbach das Leistungsabzeichen in Silber ablegen. Dabei musste das Team aus den drei Löschbezirken Bexbach-Mitte, Frankenholz und Oberbexbach bei der Leistungsabnahme in Lebach einen Löschangriff unter erschwerten Bedingungen aufbauen. Angenommen war ein Brand im ersten Obergeschoss, der auf den Dachvorsprung übergegriffen hat. Ein Trupp musste über eine Steckleiter über den Balkon in den Innenangriff im ersten Obergeschoss vorgehen, ein weiteres Rohr musste im Außenangriff vorgenommen werden – das Ganze innerhalb von 8:30 min und möglichst ohne Fehler. Anschließend galt es bei der Übung in Sachen Technischer Hilfe eine Person, die unter einem Pkw eingeklemmt war, zu befreien. Mit der theoretischen Prüfung und der Vorführung von Stichen und Knoten war die Teamleistung dann komplett. Neben den gewonnen Fertigkeiten feuerwehrtechnischer Art konnten sich die Wehrleute aus über die Grenzen der unterschiedlichen Löschbezirke weiter kennen lernen und ihre gute Zusammenarbeit festigen. Ein besonderer Dank gilt Christian Müller, der als Ausbilder der Gruppe immer mit Rat und Tat zur Seite stand. Im nächsten Jahr wollen die Kameradinnen und Kameraden dann die Mission „Gold“ angehen. LAZ Silber Saarland 2016

Am vergangenen Freitag dem 20.05.2016 haben die Kameradinnen und Kameraden aus Oberbexbach gemeinsam mit ihren Kameraden aus Bexbach-Mitte und Kleinottweiler, sowie den gut befreundeten Kräften des DRK Ortsverband Bexbach eine Übung gestaltet und abgearbeitet. Das Szenario stellte einen explodierten Kerosintank in einem Hangar des Aeroclub Bexbach mit mehreren vermissten und verletzten Personen dar. Gleich mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz gingen zur Menschenrettung vor. Parallel dazu wurde die komplizierte Löschwasserversorgung quer über das Flugfeld aufgebaut. Binnen weniger Minuten konnten die ersten Personen aus dem "brennenden" Hangar gerettet werden. Umgehend wurden sie an den Rettungsdienst übergeben, welcher sich anschließend um die Versorgung kümmerte. Eine spannende Übung mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen macht die Feuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz in Bexbach zu einem Team.

Gestern Abend, 13.05.2016, stand ein besonderer Dienst auf den Dienstplänen der Einsatzabteilung und Jugendfeuerwehr: die alljährliche gemeinsame Übung. Das Übungsobjekt war die Grundschule Oberbexbach, nach einem Brand wurden zwei Personen noch im Gebäude vermisst. Gemeinsam mussten die Kinder und Jugendliche mit den aktiven Feuerwehrmännern und -frauen die Menschenrettung unter schwerem Atemschutz durchführen, mehrere C-Rohre vornehmen und die Wasserversorgung herstellen. Auch der Sicherungstrupp wurde benötigt: Im Rahmen des Übungsszenarios verunfallte ein Atemschutz-Trupp im Gebäude und musste von den Kameraden gerettet werden. 

Jedes Jahr führen wir gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr eine Übung durch, um sich näher kennen zu lernen und damit die "Kleinen" bei den "Großen" schon einmal rein schnuppern können.

Heute Abend ist die Feuerwehr Oberbexbach beim Abbrennen des Hexenfeuers beim FV Oberbexbach vertreten. Die Kameradinnen und Kameraden sichern mit mehreren Strahlrohren die umliegenden Pflanzen ab und halten das Feuer unter Kontrolle. 13118964_939177266151166_4782418475326957023_n

Am heutigen Nachmittag haben sich sechs Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule Oberbexbach zu einer Unterweisung zum Thema Sicherheit in Schulen, spezifischer mit Fragen rund um den Brandfall in der Schule informiert. In einer theoretischen Unterweisung wurden Hinweise zum Erstellen eines Alarmplanes sowie die fachgerechte und rasche Räumung des Schulgebäudes besprochen. Der darauf folgende praktische Teil der Unterweisung enthielt die Unterscheidung verschiedener Feuerlöscher sowie deren Verwendungszweck.