Traditionsgerecht veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Oberbexbach ein internes Kegelturnier am 01.11.2017. Auch in diesem Jahr wurde fleißig "Holz" auf der Kegelanlage in der Höcherberghalle gesammelt. Mit 326 Holz in 60 Würfen ging Alina Löhfelm als Siegerin vom Platz. Dicht gefolgt von Löschbezirksführer Manfred Metzinger mit 321 Kegeln. Dritter wurde Jürgen Spang mit 310 Kegeln. Ebenfalls wurde der letzte Platz und der Kannelkönig mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent ausgezeichnet. Alles in allem war es wieder einmal ein gelungener Nachmittag! Ein Dank gilt dem Geschäftsführer der Kegelanlage Herrn Erich Klöckner.WP_20171101_16_59_54_Rich 2017-11-01_Kegelturnier

Am vergangenen Freitag (20.10.2017) fand eine gemeinschaftliche Übung der Löschbezirke Bexbach-Mitte und Oberbexbach statt. Angenommene Lage war der Brand einer Lagerhalle eines im Oberbexbacher Saarpfalz-Park ansässigen Betriebes, wobei noch mehrere Personen im Brandobjekt vermutet wurden. So rüsteten sich die Angriffstrupps bereits auf Anfahrt mit schwerem Atemschutz aus, um nach kurzer Erkundung mit dem Einheitenführer schnellstmöglich mit dem Innenangriff und der Suche nach den vermissten Personen beginnen zu können. Während die Wasserversorgung für das erste Löschgruppenfahrzeug noch aufgebaut wurde und der Schlauchtrupp mit der Sicherung der Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr begonnen hatte, näherten sich bereits weitere Löschfahrzeuge mit Atemschutzgeräteträgern, welche die bisher eingesetzten Trupps weiter mit der Suche nach den vermissten Personen unterstützten und außerdem noch Sicherungstrupps für den Fall einen Atemschutznotfalls stellten. Zur Unterstützung der Einsatzleitung bei dieser Lage rückte ebenfalls der Einsatzleitwagen des Löschbezirks Mitte an, welcher der Einsatzleitung als Lagezentrum diente. Nachdem alle Personen gerettet und die Flammen gebändigt waren, wurde die Halle noch druckbelüftet, um sie von sämtlichen Rauchrückständen zu befreien. Besonderer Dank gebührt dem HB Reifencenter um Inhaber Bernd Höchst für die Bereitstellung des Übungsobjektes. Im Anschluss an die Übung waren alle Kameradinnen und Kameraden noch zu gemütlichem Beisammensein bei deftiger Speise in das Oberbexbacher Gerätehaus eingeladen. Die Ruhe hielt jedoch nicht lange, da um 20:30 Uhr alle Löschbezirke der Stadt Bexbach per Sirenenalarm zu einer groß angelegten Alarmübung gerufen wurden.

90 Jahre Freiwillig   Das Jahr 1927 gilt als eines der Wichtigsten in der Geschichte der Feuerwehr Oberbexbach. Damals haben einige engagierte junge Männer die seit 1887 bestehende Pflichtfeuerwehr zu einer Freiwilligen umgewandelt. Anlässlich dieses doppelten Geburtstages feierten die freiwilligen Wehrleute um Löschbezirksführer Manfred Metzinger gemeinsam mit ihren Familien, Vertretern aus der Politik und Wirtschaft, sowie einigen Freunden ein gemütliches Fest. Landrat Dr. Theophil Gallo, sowie der Bürgermeister Thomas Leis, aber auch Steffen Rastetter als Kreisbrandmeister lobten die vorbildliche Arbeit des Löschbezirks Oberbexbach. Hans-Dieter Berger, der selbst seit 60 Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr Oberbexbach tätig ist, informierte die Anwesenden über die Entstehung und Entwicklung der Wehr. Abschließend wurde der Abend mit einem großzügigen Buffet in gemütlicher Runde genossen.  

Am gestrigen Samstag (23.09.2017) fand in Lebach die landesweite Abnahme des saarländischen Feuerwehr-Leistungsabzeichens in Gold statt. Darauf hatte sich in den vergangenen Monaten auch eine gemischte Gruppe aus den Löschbezirken Bexbach-Mitte und Oberbexbach intensiv vorbereitet, um die Abnahme erfolgreich bestehen zu können. Nachdem zunächst erfolgreich die Stiche und Knoten des Feuerwehrdienstes sowie das theoretische Wissen der angetretenen Kameradinnen und Kameraden abgefragt worden waren, stand noch eine praktische Leistungsprüfung an. Für diese Leistungsprüfung waren die Vorgehensweisen bei einem Wohnungsbrand im ersten Obergeschoss, sowie bei einem Brand in einer Werkstatt, jeweils mit gefährdeten Menschenleben, einzustudieren gewesen. Die Gruppe aus Bexbach zog das Los des Werkstattbrandes und nachdem auch die einzelnen Einheiten ihre Position innerhalb der Löschgruppe zugelost bekommen hatten, konnte schnell mit der Prüfung begonnen werden. Während die Wasserversorgung zum Löschfahrzeug und vom Löschfahrzeug zum Verteiler aufgebaut wurde, rüstete sich der Angriffstrupp bereits mit schwerem Atemschutz aus, um bereits kurz darauf die Person in Notlage zu befreien und an den Melder als Betreuer zu übergeben zu können. Währenddessen rüstete sich der Wassertrupp ebenfalls mit Atemschutzgeräten aus, um die Brandbekämpfung einzuleiten. Ferner musste ein Schaumrohr eingesetzt werden, um den angenommenen PKW-Brand abzulöschen und eine Einsatzstellenausleuchtung durch den Schlauchtrupp erfolgte ebenfalls. Dass diese Gruppe wirklich durch nichts aus der Ruhe zu bringen war, zeigte sich auch, als durch eine undichte Kupplung plötzlich der einstudierte Übungsablauf improvisiert abgeändert werden musste. Völlig selbstverständlich erfolgte ein "Wasser Halt!"-Befehl und der betroffene Schlauch wurde ausgetauscht. Danach konnte die Übung normal weitergehen. Dieses souveräne Verhalten brachte der Gruppe noch eine Extralob der Wertungsrichter ein, welche bei dieser Gelegenheit allen Teilnehmern aus Bexbach zu einer bestandenen Leistungsprüfung und zum Erhalt des Saarländischen Feuerwehrleistungsabzeichens in der höchsten Stufe gratulieren durften. Ein angenehmer Nebeneffekt der Vorbereitung auf dieses Abzeichen ist neben der Sicherung der Leistungsfähigkeit vor allem die Förderung der löschbezirksübergreifenden Zusammenarbeit, welche auch für spätere Situationen im Realeinsatz nur von Vorteil sein kann, da es im Einsatz enorm auf gegenseitiges Vertrauen und Verlässlichkeit ankommt.

Am vergangenen Mittwoch (20.09.2017) fand in den Räumlichkeiten des Oberbexbacher Feuerwehr-Gerätehauses die Nachbesprechung der örtlichen Vereinsgemeinschaft zur diesjährigen Dorfkirmes statt. Auch der Ortsvorsteher Günther Strähl war zu dieser Besprechung anwesend. Neben der Evaluation der Veranstaltung wurde außerdem der erwirtschaftete Gewinn anteilsmäßig an die Vereine und Organisationen verteilt, welche bei der Durchführung der Oberbexbacher Kerb geholfen hatten. Auch die Feuerwehr Oberbexbach bekam hierfür vom Vorsitzenden der Vereinsgemeinschaft einen Scheck überreicht, um die geleisteten Stunden der Helfer beim Aufbau beziehungsweise Abbau sowie im Getränkestand zu belohnen.   WhatsApp Image 2017-09-20 at 18.40.53